News‎ > ‎

BGH zum Leistungskürzungsrecht in der Vollkasko bei Trunkenheitsfahrt

veröffentlicht um 23.06.2011, 02:39 von Rechtsanwalt Laumann   [ aktualisiert: 23.06.2011, 02:45 ]
Mit dem Urteil vom 22. Juni 2011 hat der u. a. für das Versicherungsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes entschieden, dass ein Leistungskürzungsrecht des Versicherers nach § 81 Abs. 2 VVG wegen grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalles ausscheidet, wenn der Versicherungsnehmer unzurechnungsfähig war. 

Comments