News‎ > ‎

Online-Streitschlichtung

veröffentlicht um 10.11.2017, 10:58 von Carsten Laumann
Zwingend ab 9. Januar 2016 ist es, entsprechend der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitbeilegung zu informieren (sog. ODR-Verordnung). In Deutschland wurde zudem im Dezember 2015 das neue Verbraucherstreitbeilegungsgesetz in diesem Zusammenhang verabschiedet, welches auch die ADR-Richtlinie umsetzt. Hier werden nach Inkrafttreten (voraussichtlich im Frühjahr 2016) weitere Anpassungen erfolgen müssen.
In Rahmen der ODR-Verordnung wird die EU-Kommission eine OS-Plattform einrichten. (OS = Online-Streitbeilegung)  Diese Plattform soll für alle innerdeutschen und internationalen Streitigkeiten  zw. Verbraucher und Online-Händler zugänglich sein. (Offline-Streitigkeiten oder solche zw. Unternehmen sind nicht erfasst.) Nach aktueller Information wird die OS-Plattform erst ab 15. Februar 2016 zur Verfügung stehen.+

Nähere Informationen und Beispieltexte finden Sie auf der Webseite unseres Partners deutscher vertragsdienst 
» Informationen zu Online-Streitschlichtung
Comments